Audi A3  Wartung und Pflege  Pflegen und reinigen
Die Reinigung und Pflege einzelner Fahrzeugkomponenten können Sie folgenden Tabellen entnehmen. Dabei handelt es sich lediglich um Empfehlungen. Bei speziellen Fragen oder nicht aufgeführten Komponenten wenden Sie sich an Ihren Fachbetrieb. Beachten Sie zusätzlich die Hinweise ACHTUNG!.
(A) Komponente
(B) Situation
(C) Abhilfe
(A)
(B)
(C)
Scheibenwischerblätter
Verunreinigungen
Link
Scheinwerfer/
Rückleuchten
Verunreinigungen
weicher Schwamm mit milder Seifenlösung1)
Sensoren/
Kameralinsen
Verunreinigungen
Sensoren: weiches Tuch mit lösungsmittelfreiem Reinigungsmittel
Kameralinsen: weiches Tuch mit alkoholfreiem Reinigungsmittel
Schnee/Eis
Handfeger/lösungsmittelfreies Enteisungsspray
Räder
Streusalz
Wasser
Bremsabrieb
säurefreies Spezialreinigungsmittel
Abgasendrohre
Streusalz
Wasser, ggf. für Edelstahl geeignete Reinigungsmittel
Zierteile/
Zierleisten
Verunreinigungen
milde Seifenlösung1), ggf. für Edelstahl geeignete Reinigungsmittel
Lack
Lackschäden
Lacknummer dem Fahrzeugdatenträger entnehmen, mit Lackstift ausbessern Link
übergelaufener Kraftstoff
umgehend mit Wasser abspülen
Flugrostablagerung
Flugrostentferner, danach mit Hartwachs konservieren; bei Fragen an Ihren Fachbetrieb wenden
Korrosion
durch Ihren Fachbetrieb entfernen lassen
auf sauberem Lack perlt kein Wasser mehr ab
mit Hartwachs konservieren (mindestens 2x pro Jahr)
kein Glanz trotz Konservierung/Lack unansehnlich
mit geeigneter Politur behandeln; danach Lack konservieren, wenn die verwendete Politur keine konservierenden Bestandteile enthält
Ablagerungen, z. B. Insektenrückstände, Vogelkot, Baumharze, Streusalz
umgehend mit Wasser aufweichen und einem Mikrofasertuch entfernen
Verunreinigungen auf Fettbasis, z. B. Kosmetika oder Sonnencreme
umgehend mit milder Seifenlösung1) und einem weichen Tuch entfernen
Carbonteile
Verunreinigungen
wie lackierte Teile reinigen Link
Dekorfolien
Verunreinigungen
weicher Schwamm mit milder Seifenlösung1)
Audi e-tron Ladesystem*
Verunreinigungen
trockenes Tuch
Lade-Dock*
Verunreinigungen
weiches Tuch mit alkoholfreiem Reinigungsmittel
Tabelle  Außenreinigung
(A) Komponente
(B) Situation
(C) Abhilfe
(A)
(B)
(C)
Fensterscheiben
Verunreinigungen
Glasreiniger, danach trocken wischen
Zierteile/
Zierleisten
Verunreinigungen
milde Seifenlösung1)
Kunststoffteile
Verunreinigungen
feuchtes Tuch
stärkere Verunreinigungen
milde Seifenlösung1), ggf. lösungsmittelfreies Kunststoffreinigungsmittel
Displays
Verunreinigungen
weiches Tuch mit LCD-Cleaner
Bedieneinheiten
Verunreinigungen
weicher Pinsel, danach weiches Tuch mit milder Seifenlösung1)
Sicherheitsgurte
Verunreinigungen
milde Seifenlösung1), vor dem Aufrollen trocknen lassen
Textilien,
Kunstleder,
Alcantara
oberflächlich anhaftende Schmutzteilchen
Staubsauger
Verunreinigungen auf Wasserbasis, z. B. Kaffee, Tee, Blut usw.
saugfähiges Tuch und milde Seifenlösung1)
Verunreinigungen auf Fettbasis, z. B. Öl, Make-up usw.
milde Seifenlösung1) auftragen, gelöste Fett- und Farbstoffanteile mit saugfähigem Tuch abtupfen, ggf. mit Wasser nachbehandeln
spezielle Verunreinigungen, z. B. Kugelschreiber, Nagellack, Dispersionsfarbe, Schuhcreme usw.
spezieller Fleckenentferner, mit saugfähigem Material abtupfen, ggf. mit milder Seifenlösung1) nachbehandeln
Naturleder
frische Verunreinigungen
Baumwolltuch mit milder Seifenlösung1)
Verunreinigungen auf Wasserbasis, z. B. Kaffee, Tee, Blut usw.
frische Flecken: saugfähiges Tuch
eingetrocknete Flecken: für Leder geeigneter Fleckenentferner
Verunreinigungen auf Fettbasis, z. B. Öl, Make-up usw.
frische Flecken: saugfähiges Tuch und für Leder geeigneter Fleckenentferner
eingetrocknete Flecken: Fettlösespray
spezielle Verunreinigungen, z. B. Kugelschreiber, Nagellack, Dispersionsfarbe, Schuhcreme usw.
für Leder geeigneter Fleckenentferner
Pflege
regelmäßig Pflegecreme mit Lichtschutz und Imprägniereffekt auftragen, ggf. spezielle farbige Ledercreme verwenden
Carbonteile
Verunreinigungen
wie Kunststoffteile reinigen
Tabelle  Innenreinigung
ACHTUNG!
Die Frontscheibe darf nicht mit wasserabweisenden Scheibenbeschichtungsmitteln behandelt werden. Unter ungünstigen Sichtverhältnissen wie z. B. Nässe, Dunkelheit oder tiefstehender Sonne kann es zu verstärkter Blendung kommen – Unfallgefahr! Darüber hinaus ist ein Rattern der Scheibenwischerblätter möglich.
ACHTUNG!
  • Audi e-tron Ladesystem*
    • Das Ladesystem und die Stecker niemals in Wasser tauchen.
    • Das Ladesystem ausschließlich reinigen, wenn die Bedieneinheit vollständig vom Stromnetz und vom Fahrzeug getrennt ist.
Vorsicht!
  • Scheinwerfer/Rückleuchten
    • Reinigen Sie Scheinwerfer/Rückleuchten niemals mit einem trockenen Tuch oder Schwamm.
    • Verwenden Sie keine alkoholhaltigen Reinigungsmittel – Gefahr von Rissbildungen!
  • Räder
    • Verwenden Sie keine Lackpolitur oder andere schleifende Mittel.
    • Bei Beschädigungen der Schutzlackschicht der Felge, z. B. durch Steinschläge, Kratzer etc. muss der Schaden umgehend ausgebessert werden.
  • Sensoren/Kameralinsen
    • Entfernen Sie niemals Schnee und Eis von der Kameralinse mit warmem oder heißem Wasser - Gefahr von Rissbildungen in der Linse!
    • Verwenden Sie bei der Reinigung der Kameralinse niemals Reinigungsmittel mit Schleifwirkung oder Alkohol – Gefahr von Kratzern und Rissbildungen!
  • Lade-Dock*
    • Verwenden Sie keine scharfe oder alkoholhaltige Reinigungsmittel – Gefahr von Verfärbungen.
  • Fensterscheiben
    • Entfernen Sie Schnee und Eis auf Scheiben und Außenspiegeln mit einem Kunststoffschaber. Um dabei Kratzer zu vermeiden, sollten Sie den Schaber nicht vor-/zurückbewegen, sondern nur in eine Richtung schieben.
    • Entfernen Sie niemals Schnee oder Eis von Fensterscheiben und Spiegeln mit warmem oder heißem Wasser – Gefahr von Rissbildungen im Glas!
    • Um Beschädigungen der Heckscheibenheizung zu vermeiden, dürfen von innen keine Aufkleber über die Heizfäden geklebt werden.
  • Zierteile/Zierleisten
    • Verwenden Sie keine Chrom-Pflege- bzw. Reinigungsmittel.
  • Lack
    • Vor dem Polieren/Konservieren muss das Fahrzeug schmutz- und staubfrei sein – Gefahr von Kratzern!
    • Polieren/Konservieren Sie das Fahrzeug nicht in der prallen Sonne – Gefahr von Lackschäden!
    • Flugrostablagerungen dürfen nicht wegpoliert werden – Gefahr von Lackschäden!
    • Entfernen Sie Kosmetika und Sonnencreme umgehend - Gefahr von Lackschäden!
  • Displays
    • Displays dürfen nicht in trockenem Zustand gereinigt werden – Gefahr von Kratzern!
  • Bedieneinheiten
    • Achten Sie darauf, dass keine Flüssigkeiten in die Bedieneinheiten geraten – Gefahr von Beschädigungen!
  • Sicherheitsgurte
    • Bauen Sie die Sicherheitsgurte zum Reinigen nicht aus.
    • Sicherheitsgurte und deren Bestandteile dürfen niemals chemisch gereinigt werden oder mit ätzenden Flüssigkeiten, Lösungsmitteln sowie scharfen Gegenständen in Berührung kommen – Gefahr von Gewebeschäden!
    • Lassen Sie Gurte mit Beschädigungen des Gewebes, der Verbindungen, des Aufrollautomaten oder des Schlossteils von Ihrem Fachbetrieb ersetzen.
  • Textilien/Kunstleder/Alcantara
    • Behandeln Sie Kunstleder/Alcantara nicht mit Lederpflegemitteln, Lösungsmitteln, Bohnerwachs, Schuhcreme, Fleckenentferner oder Ähnlichem.
    • Lassen Sie hartnäckige Flecken durch Ihren Fachbetrieb entfernen, um Beschädigungen zu vermeiden.
    • Verwenden Sie zur Reinigung auf keinen Fall einen Dampfreiniger, Bürsten, harte Schwämme usw.
    • Schalten Sie nicht die Sitzheizung* ein, um die Sitze zu trocknen.
    • Scharfkantige Gegenstände wie z. B. Reißverschlüsse, Nieten an Kleidungsstücken oder Gürtel können Schäden an der Oberfläche hinterlassen.
    • Geöffnete Klettverschlüsse, z. B. an Ihrer Kleidung, können die Sitzbezüge beschädigen. Achten Sie darauf, dass die Klettverschlüsse geschlossen sind.
  • Naturleder
    • Behandeln Sie das Leder auf keinen Fall mit Lösungsmitteln, Bohnerwachs, Schuhcreme, Fleckenentferner oder Ähnlichem.
    • Scharfkantige Gegenstände wie z. B. Reißverschlüsse, Nieten an Kleidungsstücken oder Gürtel können Schäden an der Oberfläche hinterlassen.
    • Verwenden Sie zur Reinigung auf keinen Fall einen Dampfreiniger, Bürsten, harte Schwämme usw.
    • Schalten Sie nicht die Sitzheizung* ein, um die Sitze zu trocknen.
    • Vermeiden Sie längere Standzeiten in der prallen Sonne, um ein Ausbleichen des Leders zu vermeiden. Bei längeren Standzeiten im Freien sollten Sie das Leder durch Abdecken vor direkter Sonneneinstrahlung schützen.
Hinweis
  • Insektenrückstände lassen sich von einem frisch konservierten Lack viel einfacher entfernen.
  • Durch regelmäßige Konservierung kann Flugrostablagerungen vorgebeugt werden.
1) Milde Seifenlösung: maximal zwei Esslöffel Neutralseife auf einen Liter Wasser